Uberspace.de ist toll, nur nicht mehr für mich!

Mich regt das total auf, das ich schon Stunden damit verbracht habe mein neues Blogprojekt unter Zeichenweber.de zum funktionieren zu bekommen und immer noch nicht fertig bin. Das liegt zum Großteil daran, das ich fast jedes mal beim Zugriff auf uberspace.de mittels SSH und Shell-bash dann wiki.uberspace.de benutzen muss um überhaupt irgendwie was auf die Reihe zu bekommen. Zwar ist mir eine gewisse Basis an Befehlen/Kommandos für die Shell-Bash bekannt aber das war es dann auch schon, alles darüber hinaus MUSS ich immer wieder nachlesen da ich selbige nur sporadisch mal nutze.

Weil mich dieser Umstand so aufregt und mitunter schon sehr frustrieren tut, führte das zu der Überlegung meinerseits ob das mit uberspace.de und mir überhaupt noch einen Sinn hat. Versteh mich nicht falsch, ich finde das was uberspace.de anbietet definitiv ein super Angebot. Jedoch bin ich der Meinung das ich einen Punkt erreicht habe in meinem Leben an dem mich dererlei Dinge nicht mehr interessieren und zudem meine Lust/Muse am zum Beispiel dem Bloggen doch sehr einschränken. Zwar kann ich meinen Blog relativ gut selbst administrieren sprich verwalten aber zu allem darüber hinaus was da im Hintergrund auf dem Server passiert, fehlt mir meistens das Verständnis und auch die notwendige Lust.

JA, mir ist durchaus bekannt das ich dieses ganze ZEUG bezüglich uberspace.de lernen könnte aber genau daran habe ich absolut kein Interesse mehr. Das war mal für eine Zeit lang so das ich einen Anspruch hatte mich mit diesen Dingen zu beschäftigen, doch das war mal und von daher hält mich das nur noch auf und von dem ab was ich gerne tue. Ich will einfach nur einen Ort bei einem Hoster haben wo ich mit ein paar Klicks alles für mich wichtige an Einstellungen erledigen kann, ohne erst in einem FAQ oder Wiki oder sonst wie/wo nachlesen zu müssen. Ironie, da ich vor gar nicht mal all zu langer Zeit noch von der Shell-bash schwärmte in mehreren Artikeln auf dem Blog.

Ein neuer Hoster…

Also werde ich erst mal nur für Zeichenweber.de ein neues Zuhause im Internet in form eines Hoster suchen. All-Inkl.com könnte ich direkt wieder nehmen, allerdings will ich nicht dazu gezwungen sein einen teureren Tarif zu bezahlen nur um SSH-Zugang zu erhalten. Somit bleibt mir nur nach einem neuem Hoster dann Ausschau zu halten, vielleicht DomainFactory.eu wovon ich bisher nichts schlechtes gehört habe. Lediglich das da mal was war mit dem Umzug deren Rechenzentren von Deutschland nach Frankreich oder so, was mich nicht wirklich interessiert.

Ob nun der BND direkt auf die Kommunikation zugreift oder den Strohmann namens NSA als Helfer hat ist für mich als kleinen Bürger total scheiss egal. Weil erstens kann ich dagegen eh nichts tun und zweitens müsste ich einen riesigen Aufwand treiben um das überhaupt mitbekommen um dann folglich zu verhindern. Dazu habe ich weder die Lust noch Zeit oder gar die notwendigen Ressourcen um das zu leisten. Wenn ich mein Blogprojekt mit HTTPS anstatt HTTP verschlüsseln kann und das vom Großteil der Browser da draußen akzeptiert wird, ohne das ich dafür erst mal wieder X Stunden damit verbringe mich irgendwo einzulesen um letztendlich doch nur bei Copy&Paste zu enden und dadurch mitunter zig Fehler zu fabrizieren weil ich keine Ahnung von dem habe was ich da mache, dann bin ich schon zufrieden.

Vollendung von Zeichenweber.de dauert noch an.

Anstatt diesem Aufreger wollte ich einen Beitrag als Einleitung darüber schreiben was Zeichenweber.de ist und wohin grob die Reise für mich gehen wird. Stattdessen ist nun dieser Beitrag entstanden, der davon berichtet WIESO und WARUM das mit dem ersten Beitrag auf Zeichenweber.de noch nichts wird. Das wiederum finde ich sehr schade und bestärkt mich zudem in meiner Überlegung zumindest für Zeichenweber.de einen neuen Hoster zu finden. Bis dahin werde ich also noch weiterhin mal gelegentlich den ein oder anderen Beitrag hier auf dem Blog veröffentlichen, vielleicht sogar mehr als mir derzeit bewusst ist. 😉

3 Gedanken zu „Uberspace.de ist toll, nur nicht mehr für mich!“

    1. Schön finde ich das definitiv auch, das ich mal wieder was geschrieben habe. Auch wenn gleich dieser Beitrag ein bisschen was von Frust von der Seele schreiben hat, was aber auch vollkommen in Ordnung ist für mich. 🙂

      Veränderung ist das Einzige auf das verlass ist im Leben. 😉
      Nur mitunter muss ich mich selber gelegentlich daran selbst erinnern, da ich diese Erkenntnis hin und wieder auch vergesse.

  1. Pingback: BLOG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.